nach oben

Die Vision

Die Vision von Ottmaring ist die einer "Stadt", in der sichtbar wird, wie das Leben des Evangeliums alle Lebensbereiche verändert: Familie, Arbeit, Schule und Studium, Sport, Kultur ...

In Ottmaring soll man "lernen" k√∂nnen, wie sich Einheit in Vielfalt ereignet. Dies ist ein Dienst, den das √Ėkumenische Lebenszentrum der Gesellschaft und den Kirchen anbietet. Es soll erfahrbar werden, wie Verschiedenheit zu Reichtum und Lebensf√ľlle wird.

nach oben

Die Verwirklichung dieser Vision erfordert kein langfristiges Programm. Vielmehr wollen die Bewohner den Spuren Gottes folgen, der sich in Seinem Wort, durch Menschen und Umst√§nde zu erkennen gibt. Das Lebenszentrum er√∂ffnet zudem neue "R√§ume" f√ľr den √∂kumenischen Dialog. Es wei√ü sich im Dienst der verschiedenen Kirchen und erm√∂glicht "kurze Wege" f√ľr eine unmittelbarere Kommunikation und Zusammenarbeit unter ihnen.

Durch die "√Ėkumenische Schule" und andere Veranstaltungen wird ein Beitrag zur Rezeption einschl√§giger √∂kumenischer Dokumente (z.B. Gemeinsame Erkl√§rung zur Rechtfertigungslehre, Charta Oecumenica) gegeben. Doch dar√ľber hinaus und in erster Linie wird hier eine neue Dimension der √Ėkumene sichtbar: die "√Ėkumene des Lebens", die das ganze Volk Gottes erfassen will. Das meint: Wo das Neue Gebot Jesu: "Wie ich euch geliebt habe, so sollt auch ihr einander lieben" gelebt wird, machte Christus seine Verhei√üung wahr und wird unter den Menschen erfahrbar, gegenw√§rtig: "Wo zwei oder drei in meinem Namen versammelt sind, da bin ich mitten unter ihnen". Er allein eint die Menschen zu seinem Volk.

nach oben

Unser aktueller Freundesbrief 2017

nach oben


√Ėkumenisches Lebenszentrum Ottmaring Geschichte und Vision

 

Die bereits zum 40-j√§hrigen Bestehen des √ĖLZ 2008 erschienene Dokumentation ist nach wie vor beim √ĖLZ erh√§ltlich und hat nichts von ihrer Aktualit√§t eingeb√ľsst.

 

 

 

 

nach oben